Adventskalender für mehr Ausstrahlung #10 – Zeig Gefühle

Auf den ersten Blick mag es Dir heikel erscheinen, Gefühle zu zeigen, immerhin machen Dich diese verletzlich und vor allem angreifbar. Allerdings ist es so, dass es Dir viele Sympathien einbringt, wenn Du zu Deinen Gefühlen stehst.

Du denkst es sei attraktiv, wenn Du immer cool bist. Jedoch ist es im alltäglichen Leben eher anstregend und nervenraubend mit jemanden zu tun zu haben, der keinerlei Emosionen zulässt. Grund hierfür ist die Tatsache, dass Menschen, die keine Gefühle zeigen, schlecht einschätzbar sind und unnahbar wirken.

Grundsätzlich sind unsere Gefühle lebensnotwendig, denn sie sind es, die uns in Gefahrensituationen warnen ohne das unser Verstand überhaupt schon reagieren konnte. So sagen uns unsere Gefühle zum Beispiel, wann wir seelisch und auch körperlich eine Pause brauchen, hören wir nicht auf diese, kann es zum Beispiel schnell zu einem Burnout kommen. Was in unserer heutigen Gesellschaft sehr häufig der Fall ist, da viele von uns größtenteils nur mit dem Verstand agieren und jegliche Körpermeldungen ignorieren.

Hörst Du in der Hinsicht auf Dein Innerstes, so wirst Du selbst glücklicher und ausgeglichener leben und dies natürlich auch ausstrahlen.

Natürlich heißt Gefühle zeigen auch negative Gefühle zuzulassen. Und ja, wer ständig schlechte Laune hat, kommt natürlich bei anderen nicht gut an, aber an dem Punkt, sind wir beim Zusammenspiel der unterschiedlichen Sachen für mehr Ausstrahlung.

Zeige Gefühle, aber lass Dich von Ihnen nicht negativ dominieren. Das heißt, kommuniziere nicht nur die positiven, sondern auch die negativen Gefühle, aber dies ruhig und auf keinen Fall zickig oder beleidigt. Aber vor allem vertraue Deine Gefühlen handle bedacht nach ihnen. Sie werden Dir den richtigen Weg weisen.