Adventskalender für mehr Ausstrahlung #9 – Achte auf Deine Gedanken

Es mag komisch klingen aber Du bist was Du denkst und wirst genau dies ausstrahlen. Möchtest Du also eine positive Ausstrahlung haben und andere in Deinen Bann ziehen, so sollten Deine Gedanken zumindest zum größten Teil positiv sein.

Jetzt wirst Du Dich sicher fragen, wie Du das steuern kannst. Die Antwort ist leicht und schwer zugleich. Mit Achtsamkeit kannst Du lernen Deine Gedanken zumindest ansatzweise zu kontrollieren.

Es ist so, dass Deine Gefühle aus Deinen Gedanken entstehen und sich anschließend in Deinen Handlungen niederschlagen. An sich ein relativ einfacher Kreislauf, wenn Du Dir dessen bewusst sind, denn dann kannst Du Dir dies zu nutzen machen.

Dene vor allem über Dinge nach, die Dich glücklich machen. Stellst Du fest, dass es Dir nicht wirklich gut geht, so versuche ganz direkt Deine Gedanken zu etwas für Dich Schönem zu leiten. Umso so öfter Du dies machst, desto schneller wirst Du erkennen, wenn Deine Gedanken sich mal wieder um negative Dinge drehen.

Mit ein wenig Achtsamkeit wirst Du auch merken, dass Du in vielen Situationen selbst steuerst, was Du denkst. Es gibt Situationen, die können sowohl positiv als auch nagativ bewertet werden. Wie Du sie selbst bewertest, kommt ein wenig auf Deine grunsätzliche Einstellung an. Gewöhne Dir deshalb an, am besten immer positiv zu denken und Vorurteile ganz bewusst über Bord zu werfen.

Mal angenommen, Du kommst in einen neuen Freundeskreis und siehst ganz viele schick gekleidete Menschen vor Dir. So kannst Du denken: „Ohje, wo bin ich da hin geraten. Die sehen ja alle so versnobt aus und sind bestimmt alle eingebildet und zickig“. Du kannst aber auch denken: „Oh wie schön, alle sind so schick angezogen, da bin ich ja gespannt, wie die alle so sind.“ Beide Gedankengänge wirst Du zwangsläufig mit in die Begegnung nehmen, was zeigt, wie manipulativ unsere Gedanken sein können. Also weg mit den Bewertungen und Vorurteilen und ran an die positiven Gedanken und eine ganz neue Austrahlung.